skip to main content

In diese Richtung fahren die Waren.
Nach/durch EU nach GB oder nach/durch GB nach EU.

5. Weiterfahrt

Sobald die Waren den EU-Zoll passiert haben, können sie zu ihrem Bestimmungsort weiterfahren.

Allgemeines Verfahren (Pre-Lodgement).

Sobald die Waren den EU-Zoll passiert haben, können sie zu ihrem Bestimmungsort weiterfahren.


CTC

Wenn die Fahrt unter dem CTC erfolgt, muss der Fahrer die TAD bei einem EU-Bestimmungsamt oder einem autorisierten Empfänger vorlegen, wo das Versandverfahren abgeschlossen wird. Die Waren unterliegen dem EU-Einfuhrverfahren.

TAD
TAD

ATA-Übereinkommen

Wenn der Transport nach dem ATA-Übereinkommen erfolgt, sollte der Fahrer das ATA-Carnet dem Empfänger der Waren bei der Lieferung übergeben. Somit steht das ATA-Carnet zur Verfügung, um die Waren in ihr Herkunftsland zurückzubringen, wenn sie nicht von demselben ausgehenden Speditionsunternehmen zurückbefördert werden.

ATA
ATA

TIR-Übereinkommen

Der Fahrer muss das Carnet TIR vorlegen und sicherstellen, dass es von den EU-Zollbehörden entweder gestempelt wird, wenn die Waren das Zollgebiet der EU verlassen oder bei einem EU-Bestimmungsamt .

Sobald das Fahrzeug seine Fahrt beendet hat, muss der Fahrer das TIR-Carnet zu seinem Büro/Manager zurückbringen.

TIR
TIR

Wenn sich jemand in einem Fahrzeug versteckt 

Wenn ein Fahrer vermutet, dass jemand versucht, in sein Fahrzeug einzusteigen oder in sein Fahrzeug eingestiegen ist, sollte er sich mit der örtlichen Polizei in Verbindung setzen, sobald dies sicher ist. Rufen Sie im Vereinigten Königreich 999 oder in der EU 112 an, bevor Sie in den Hafen einfahren.


Bleiben Sie auf dem Laufenden

Für eine persönliche Beratung besuchen Sie eine Informations- und Beratungsstelle an einer Autobahnraststätte oder an einer Lkw-Haltestelle .

Weitere Informationen finden Sie im Spediteurhandbuch

Diese Anleitung wird mit den neuesten Informationen aktualisiert, sobald sie verfügbar sind.